Immer mehr Menschen kaufen sich in Deutschland eine Immobilie

Um ihr Geld vor Inflationsverlusten zu schützen. Aber auch noch immer niedrige Zinsen sind ein Grund dafür. Das berichtet eine grosse Tageszeitung unter Berufung auf Angaben des Immobilienverbands Deutschland (IVD). Demnach wird bunbesweit bei der Zahl der abgeschlossenen Kaufverträge und beim Umsatzvolumen mit sehr starken Zuwachsraten in der Größenordnung von 20 bis 30 Prozent zum ebenfalls guten Vorjahr gerechnet. In Großstädten könne sich der Anstieg sogar auf noch höherem Niveau bewegen.
Bestnote für Deutschland! „Die Investoren schätzen die langfristige Stabilität ihrer Anlagen hierzulande“, sagte der Europa-Analyst eines grossen Vermögensverwalters. Mit der Note „A“ auf der Skala für das Immobilienmarktrisiko belege Deutschland weltweit einen Spitzenplatz.

HFG-Presseservice

Hinterlassen Sie einen Kommentar und schreiben Sie uns Ihre Meinung